Zweiter Platz bei der Stadtmeisterschaft

Gesamtschulelf der Jungs zeigte im Turnier vorbildliche Mannschafts-Leistung

Erfolgreiches Team: Die Jungen-Mannschaft verpasste nur knapp den Turniersieg. (Foto: Rist)

Die Jungen-Fußballelf, Gesamt-Schüler des siebten und achten Jahrgangs unserer Schule, startete bei der Stadtmeisterschaft erfolgreich und schaffte es, sich gegen die starke Gegnermannschaft der Realschule am Stadtpark mit zwei Siegtreffern durchzusetzen. Auch das Team der Theodor-Wuppermann-Schule hatte gegen die Schlebusch-Kicker keine Chance und verlor 3:0. Doch im Finale gegen das Landrat-Lucas-Gymnasium reichte es trotz wiederum starker Kampfleistung nicht und durch den Gegentreffer landete man bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft auf dem zweiten Platz.

Und wenn es auch für den Turniersieg dieses Jahr schließlich nicht ganz reichte, zog Lehrer Felix Rist, der das Team zusammen mit Sportlehrer Gerhard Hoffmann betreute, ein positives Fazit: „Natürlich ist das zunächst enttäuschend, nachdem das Team vorher so souverän spielte, aber letztendlich können alle sehr stolz auf das erreichte Ergebnis sein und vor allem darauf, dass man sich als faire Mannschaft mit vorbildlichem Teamgeist präsentiert hat.“