Schüler-Austausch mit Polen: Zu Gast bei Freunden

Auch dieses Jahr sammelten die teilnehmenden Schüler wieder interessante Erfahrungen

Bereits zum elften Mal fand der Schüleraustausch zwischen der Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch und der polnischen Partnerschule in Ratibor statt und auch dieses Jahr war es für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler wieder ein unvergessliches Erlebnis. „Mit der Sprache war es natürlich nicht immer ganz einfach, doch irgendwie schafft man es dann doch, sich zu verständigen“ berichtet Merle Eschbach aus der 6g über anfängliche Sprachbarrieren. Und letztlich ist Merle sehr froh, dabei gewesen zu sein: „Natürlich war ich vorher sehr aufgeregt, aber es war einfach ein superschöne und interessante Zeit.“ Wie sie waren alle Teilnehmer von den neuen Eindrücken und vom abwechslungsreichen Programm des Austausches begeistert.

Als die 14 polnischen Schülerinnen und Schüler zu Gast in Leverkusen waren, unternahm man gemeinsam Ausflüge nach Köln, Bonn und Wuppertal sowie – traditionell einer der Höhepunkte – ins Phantasialand nach Brühl. So zog auch Malgorzata Hemke, die seit elf Jahren den Austausch betreut und dieses Jahr zusammen mit Kollegen Jirco Müller-Machalke organisierte, ein positives Fazit: „Die Stimmung war unter allen Beteiligten toll und viele freuen sich schon darauf, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.“