„Karawane“ nach Prag erläuft 8.000 EURO

Jeweils 4000 Euro für die Gestaltung des Schulhofs und den Verein „Horizontes“

Nur zufriedene Gesichtergab es wieder bei der diesjährigen Scheckübergabe. (Foto: Krause)

Karawane goes east: Zum mittlerweile elften Mal machten sich Schülerinnen und Schüler der GLS joggender Weise auf den Weg, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Dabei ist die Karawane sicherlich kein gewöhnlicher Sponsorenlauf: Nachdem es in den letzten Jahren unter anderem nach Berlin (2006), nach London (2009), nach Paris (2012) ging, führte der diesjährige Lauf nach Osteuropa, genauer gesagt nach Prag. Nie legte die Karawane bisher eine längere Distanz zurück: Damit die insgesamt 700 km in den insgesamt fünf Tagen zu bewältigen waren, wurden die ersten gut 200 km von einer gesonderten Schülergruppe per Fahrrad bewältigt. Von dort übernahmen – nach bekanntem Prinzip – die 45 Läufer/innen…

Karawane ist der Projektname für einen Sponsorenlauf, an dem Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters vom fünften bis zum zwölften Jahrgang teilnehmen können. Der Startschuss fiel in diesem Jahr am 01. Juni. Nach einer herausragend schönen Reise und einem beeindruckenden Sightseeing-Programm im sonnigen Prag waren am 06. Juni alle gesund zurück in Leverkusen.

Dabei steht nicht nur die sportliche Herausforderung im Vordergrund, wie Karawane-Organisator und Sportlehrer Dirk Rodehüser erläutert: „Unsere Schülerinnen und Schüler ergreifen Initiative, sie stellen sich Aufgaben, die nur im Team zu lösen sind und zeigen Engagement für eine gute Sache.“

Der Erlös des Spendenlaufs (8000 EUR!) wird nun für einen guten Zweck gespendet: In diesem Jahr wird wieder anteilig unsere Partnerschule in Chinandega (Nicaragua) sowie der Ausbau unseres Erlebnisschulhofes unterstützt. Darüber freute sich nicht nur Bernd Kluge, der als Ganztagskoordinator auch für die Gestaltung des Schulhofs zuständig ist, sondern auch Marlies Singendonk als Vertreterin von „Horizontes“. Und sichtlich begeistert ist auch Janina Teichmann aus der 7g bei der Scheckübergabe in der Schulbibliothek: „Da ist man schon  ein wenig stolz, dass man dabei war und es nicht nur viel Spaß gemacht hat, sondern auch noch so viel Geld für einen guten Zweck dabei herausgekommen ist.“

Und so freuen sich alle Beteiligten auf eine Fortsetzung des erfolgreichen Spendenlaufs im nächsten Jahr. Wohin die Reise geht? Es geht zum höchsten Punkt Deutschlands….

Viele weitere Informationen und Fotos rund um die Karawane gibt es unter folgendem Link: http://www.gls-lev.de/karawane