„GLS-Girls“ – Eine für alle und alle für eine!

Mädchen-Schulmannschaft nahm erstmals und erfolgreich an der Stadtmeisterschaft teil

Ein starkes Team: Die „GLS-Girls“ zeigten vorbildlichen Einsatz. (Foto: Handwerker)

Das schuleigene Team „GLS-Girls“ nahm in diesem Jahr erstmals an der Stadtmeisterschaft im Mädchen-Fußball teil und trat bei bestem Fußballwetter gegen zwei Teams des Landrat-Lucas-Gymnasiums an. Dabei war das vordergründige Ziel der Teilnahme somit bereits erfüllt, jetzt ging es darum erste Spielerfahrungen gegen bereits erfahrene Vereinsspielerinnen zu sammeln. Im ersten Spiel setzte die Mannschaft taktische Vorgaben gezielt um und konnte mit einem Unentschieden das Spiel gegen die ehemalige NRW-Auswahl beenden. Ein erster Erfolg für die Mannschaft!

Damit nicht genug, im zweiten Spiel wurde den „GLS-Girls“ gegen die erste Mannschaft des Landrat-Lucas-Gymnasiums alles abverlangt. Hier zeigte die Mannschaft besonders große Moral und vor allem Teamgeist. Mit zunehmender Hitze kämpfte jede einzelne Spielerin für das Team und warf sich in die Zweikämpfe. Das Motto der Mannschaft: „GLS – Eine für alle und alle für eine“ wurde auf dem Platz gelebt.

Die Auswahl des Landrat-Lucas-Gymnasiums legte eine hohe Spielkunst an den Tag und schaffte es immer wieder, die Abwehr zu durchbrechen und unsere Torhüterin zu bezwingen. Somit gewannen sie verdient das Spiel. Dennoch war Laura Handwerker, Sozialarbeiterin der GLS und Betreuerin der Mädchen-Mannschaft mit dem Debüt mehr als zufrieden: „Letztlich war es ein erfolgreiches Turnier für die Mannschaft, das zeigte, welches Potenzial in den Mädchen steckt.“