Tapfer beim Tischtennis geschlagen

Das Team der Jungen der 5c scheiterte nur knapp beim Landesfinale des Milchcups

Zeigten eine tolle Leistung: Das Jungen-Team der 5c beim Landesfinale des diesjährigen Milchcup.

Am Ende war es wirklich ganz knapp und es reichte nicht ganz, um sich im Landesfinale als Sieger durchzusetzen. Dabei fing es vielversprechend an, nachdem das Team der 5c souverän beim Milchcup-Turnier in Hürth Bezirksmeister wurde und somit zur Landesmeisterschaft nach Düsseldorf eingeladen wurde, um sich dort gegen die anderen Bezirksmeister zu behaupten. Nach einem Fehlstart mit zwei Niederlagen gewann man die folgenden zwei Spiele und das eine Mal sogar gegen das Team, das zuvor alle Gegner zu Null schlug.

Leider schied man dennoch aus, auf denkbar knappe Weise, wie Team-Betreuer und Sportlehrer Esmail Arvand zu berichten weiß: „Hätten sie anstatt 1:4 nur 2:3 verloren oder anstatt 3:2 doch 4:1 gewonnen, wäre man eine Runde weiter gewesen.“ Doch insgesamt zeigte sich Arvand mit dem Erreichten dennoch zufrieden: „Trotzdem haben sich die Jungs tapfer geschlagen und eine tolle Leistung erbracht. Und für das Jahr 2017 ist für sie wieder alles offen, vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr mit dem Sieg im Landesfinale.“

 

 

x