GLS-Kicker siegten bei Stadtmeisterschaften

Beeindruckenden Teamgeist zeigten die neuen Stadtmeister. (Foto: von Schorlemer)

Insgesamt elf Jungen der Jahrgänge 2005/2006 haben die Gesamtschule Leverkusen Schlebusch bei den Schul-Meisterschaften der Stadt Leverkusen bei starker Konkurrenz mit maximalem Erfolg vertreten. So wurde die GLS-Elf erstmals seit vielen Jahren wieder Stadtmeister in dieser Altersklasse. Fünf Schulen waren mit einer Mannschaft vertreten und jeder spielte beim Turnier gegen jeden. Im ersten Spiel wurden die Kicker des Werner-Heisenberg-Gymnasiums mit 3:2 Toren bezwungen. Nachdem auch das zweite Spiel gegen die Realschule am Stadtpark mit 3:1 gewonnen wurde, zeichnete sich für das darauffolgende dritte Spiel bereits ein vorgezogenes Endspiel gegen die traditionell sehr starken Vertreter des Seriensiegers vom Landrat-Lucas-Gymnasium ab.

Doch die Nachwuchs-Kicker der Gesamtschule Schlebusch setzten sich unter Führung des Spielers Jan Hausmann durch und das Spiel nach einem 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg. Entsprechend groß war die Freude nach diesem spannenden Spiel, in dem Mishak Quiala Tito den Siegtreffer erzielte. Diese Freude steigerte sich dann noch nach dem anschließenden 4:2-Sieg gegen die Spieler der Gesamtschule Rheindorf: Nicht nur der Turniersieg ließ sich nun feiern, sondern auch die Aussicht auf die Spiele gegen andere Fußball-Stadtmeister, welche in wenigen Wochen in Köln ausgetragen werden. Sportlehrer Dirk Rodehüser, der das Team betreute, zeigte sich nach dem Sieg des Turniers stolz auf die erbrachte Leistung: „Das war nicht nur spannend, sondern regelrecht dramatisch und vor allem eine beeindruckende Leistung dank eines überragenden Teamgeistes.“