Impressionen aus den bisherigen Läufen:
 

    2012    2013    2014   

2015    2016    2017

2018

 

Karawane

Die Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch

läuft für einen guten Zweck

Ein Abenteuer mit Struktur

Sind Sie schon einmal von Leverkusen nach Paris gelaufen? Oder nach Berlin? Oder nach London oder Bern? Klingt unmöglich, insbesondere wenn es sich dabei um einen Lauf mit 30 Schülerinnen und Schülern (11 bis 19 Jahre) der Gesamtschule Schlebusch handelt? Bevor wir 2004 unter der Leitung des „Erfinders“ der  Karawane, Stephan Hierholzer, über Brüssel in unserer Partnerschule in Eindhoven/ Niederlande angekommen sind, waren wohl auch die meisten TeilnehmerInnen dieser Ansicht. Nachdem wir in all den Jahren mittlerweile einige Tausend Kilometer gelaufen sind und auf diesen Reisen unvergesslich spannende und schöne Momente erlebt haben, hat sich die Karawane neben vielen weiteren, qualitativ hochwertigen Projekten im Programm der Gesamtschule Schlebusch etabliert.

Die Karawane – Wohltätigkeit und Abenteuer

Kern der Karawane-Projekte ist die Idee des Sponsorenlaufs: Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erlaufen während des Staffellaufs Spendengeld für wohltätige Zwecke, wie in den vergangenen Jahren z.B. für unsere Partnerschule in Chinandega/ Nicaragua oder auch für hiesige Projekte, wie etwa die Neugestaltung des schuleigenen Pausenhofes. Die Kinder und Jugendlichen erfahren dabei wohltätige Arbeit als ein ereignisreiches Abenteuer

Das Pädagogische Konzept

Karawane ist kein Wettkampf und so wird auf jegliche Art des Leistungsvergleichs verzichtet. Wir verfolgen die Prinzipien der Abenteuerpädagogik, die sich um das persönliche Erlebnis als Zugewinn bemüht.

Ein „Abenteuer“ ist definiert als Erlebnis mit emotionaler Tiefe und Distanz zum Alltag. Abenteuer sind das Gegenteil von Langeweile. So führt die Karawane alle TeilnehmerInnen aus ihrer vertrauten Umgebung heraus und erkundet neue Horizonte: Die Horizonte der Reiseroute, die der eigenen Leistungsfähigkeit und die Horizonte, die eine Gruppe selbst zu stecken vermag.

Der Aspekt der Kooperation ist ein weiterer essentieller Baustein aller Veranstaltungen: Wir stellen uns und die TeilnehmerInnen vor scheinbar unlösbare Aufgaben, die nur im Team zu bewältigen sind.

Unser Konzept ermöglicht Zufriedenheit auf allen Seiten. Jeder, der an der Karawane Anteil hat, sei es als Helfer, als Läufer oder als Sponsor, trägt einen Gewinn nach Hause. Das Karawane-Team garantiert die Freude am Tun.

 

Der Ablauf

Aber wie kann eine Gruppe von 40 Personen in wenigen Tagen bis zu 650 km laufen? Die Gesamtstrecke wird in Tagesetappen zwischen 80 und 120 km unterteilt. Diese Tagesetappen wiederum unterteilen sich in Abschnitte von 5 bis 20 km, denn jeder Teilnehmer muss mindestens 5 km pro Tag laufen. Keiner läuft allein: Zum einen sind immer mindestens zwei Läufer auf der Strecke, zum anderen werden diese von einem Kleinbus und einem Fahrrad begleitet - diese Veranstaltung ist eine im wahrsten Sinne abenteuerliche Art von wohltätiger Arbeit!

Um die Kosten möglichst gering zu halten, übernachten wir auf Campingplätzen und in Turnhallen; die Gruppe verpflegt sich selbst. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm (kulturelle Veranstaltungen, Sport und Spiel), bei dem alle Schülerinnen und Schüler vielfältige neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln können, ist inklusive.

Wir suchen immer auch den Kontakt zu Schulen im In- und Ausland, die die Aufgabe als Etappenziel übernehmen und uns beherbergen. Diese Möglichkeit des Austausches ist darüber hinaus z.B. für gemeinsamen Projektunterricht genutzt worden.

Neben den unterhaltsamen Vortreffen runden vor allem auch die geselligen Nachtreffen das Karawane-Jahr ab.

Gern können Sie/ kannst Du dabei sein…

Als teilnehmender Schüler (dein Klassenlehrer/ Tutor wird dich im Frühjahr informieren), als Sponsor, als Spender, als Gastgeber auf den Etappenzielen, als Sponsor unserer Läufer, als Mitläufer auf einer Etappe, als Helfer oder Fahrer oder als Freund und Förderer unserer Partnerschulen in Nicaragua.

Wir brauchen unter anderem mehrere Kleinbusse, 6kg Nudeln, eine Kiste Bananen, 50L Saft, 15L Gas, 40 T-Shirts, 20 Gläser Marmelade, …

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach!

Es grüßt

Das Karawane-Team